Wohnungen in Düren kaufen

Sie möchten eine Eigentumswohnung oder eine Immobilie in Düren verkaufen oder mieten? Sie suchen einen solventen Käufer für Ihre Immobilie?

Wappen von Düren

Immobilienmakler in Düren

Wir sind als Immobilienmakler in Düren tätig und unterstützen sie beim Hauskauf in Düren oder bei der Suche nach einer Eigentumswohnung.

Finden Sie auf dieser Onlinepräsenz passende Wohnungsangebote: Von Eigentumswohnungen in Düren über Grundstücke bis hin zu Mietwohnungen als Kapitalanlage.

Immobilien in Düren

Für alle, die Düren bislang nicht kennen, ein paar Statistiken zu Düren.

In Düren wohnen schätzungsweise 92.820 Personen auf einer Fläche von 85 km² . Dies enspricht etwa einer Dichte von 1092 Einwohner je km².

Düren ist mit etwa 93.000 Einwohnern eine große Mittelstadt[2] am Nordrand der Eifel zwischen Aachen und Köln in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises und Mitglied der Euregio Maas-Rhein. Die von der Rur durchflossene Stadt nennt sich Das Tor zur Nordeifel. Sie ist geprägt von mehr als 1300 Jahren wechselvoller Geschichte und ihrer heutigen modernen Industrie.

Die Stadt liegt zwischen Rhein und Maas am Nordrand der Eifel. In nördlicher Richtung erstreckt sich die fruchtbare Jülicher Börde als Teil der Niederrheinischen Bucht. Im Südwesten liegt die Rureifel mit Deutschlands zweitgrößter Talsperre, der Rurtalsperre, und dem Nationalpark Eifel. Von Süden (Lendersdorf) nach Norden (Merken) durchfließt die Rur das Stadtgebiet. Dürens höchster Punkt liegt mit 225 m ü. NN auf der Abraumhalde Beythal an der Bundesstraße 399 in der Gemarkung Berzbuir-Kufferath, der niedrigste Punkt mit 105 m ü. NN an der Rur bei Merken.

Während im südlichen Stadtgebiet bei Berzbuir Schichten mit Konglomeratgestein des Devons und Karbons zu Tage treten, wird die Jülicher Börde im nördlichen Stadtgebiet aus einer mächtigen Lößplatte gebildet, unter der Kiese und Sande aus der letzten Eiszeit anstehen, die Rhein und Maas angelagert haben. Zahlreiche tektonische Verwerfungen aus dem Tertiär mit bis zu 400 Meter Höhenunterschied sind nachgewiesen. Die Jülicher Scholle ist der nördliche Teil einer kleinen Scholle zwischen Rur- und Erftscholle und gegenüber der Rurscholle angehoben aber gegenüber der Erftscholle abgesunken. Dazwischen liegen mächtige Braunkohlenflöze aus dem Tertiär. Düren gehört zum Erdbebengebiet der Kölner Bucht. Siehe dazu Erdbeben bei Düren am 18. Februar 1756.